U23 mit erfolgreichem Heimabschluss: 3:2 gegen Hertha Wiesbach


SVE Hertha Wiesbach siegtreffer Murat_o

Murat Adiguezel mit seinem Siegtreffer in der 87. Minute. Foto: Hasselberg

Die U23 der SV 07 Elversberg hat an der Kaiserlinde Hertha Wiesbach mit 3:2 geschlagen und somit einen erfolgreichen Saisonabschluss vor eigenem Publikum gefeiert. Dabei machten es die Spieler von Trainer Peter Eiden allerdings spannend und lagen bereits mit 0:2 zurück, ehe man nach einer Stunde zur Aufholjagd ansetzte. Am nächsten Samstag steht noch das Auswärtsspiel in Burgbrohl auf dem Programm, ehe es für die U23 nach einer tollen Saison in die wohlverdiente Sommerpause geht. Nach der Partie wurden gleich zehn verdiente Spieler verabschiedet, die die SVE verlassen werden.

Beiden Teams merkte man an, dass es sportlich um nicht mehr viel ging. Dementsprechend spielten die Mannschaften befreit auf und es entwickelte sich eine offene Partie, in der die Gäste durch Björn Recktenwald in der 16. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Der gleiche Spieler war es auch, der mit seinem zweiten Treffer in der 57. Minute die Hertha auf die Siegerstraße brachte – so dachten wahrscheinlich die meisten Zuschauer an der Kaiserlinde. Doch mit dem 1:2 Anschlusstreffer durch Murat Adiguezel nach einer Stunde setzten die 07er zur Aufholjagd an, die durch zwei weitere Treffer von Samed Karatas (73.) und erneut Murat Adiguezel (87.) gekrönt wurde. Letzterer hat nun 18 Saisontreffer erzielt und steht auf Rang drei der Torschützenliste. Auch Samed Karates befindet sich mit 13 Toren unter den besten zehn Schützen der Liga.

Nach der Partie: SVE verabschiedet verdiente Spieler

Nach der Partie wurden Rouven Weber, Christian Frank, Sebastian Holzer, Cordt Flätgen, Fabian Gessner, Julian Schwarz, Philipp Klein, Murat Adigüzel, Jerry Laloe und André Mittermüller verbabschiedet. Die U23 soll künftig noch mehr dazu genutzt werden, Spieler aus der eigenen Jugend an den Aktivenbereich heranzuführen und wird deshalb ab der kommenden Saison als reine U21-Mannschaft geführt. Die SVE bedankt sich bei allen Spielern, die in den letzten Jahren wesentlich dazu beigetragen haben, dass die SVE auch in der Oberliga stets eine hervorragende Rolle gespielt hat und wünscht den scheidenden Akteuren alles Gute für die sportliche Zukunft. Vielen Dank für Alles!