„Wir wollen als starke Einheit auftreten“


U21-Trainer Timo Wenzel freut sich auf eine spannende Oberliga-Saison, an deren Ende für seine junge Mannschaft der Klassenerhalt stehen soll. Zum Saisonauftakt kommt am Freitag Borussia Neunkirchen an die Kaiserlinde. Im Interview äußert sich Timo Wenzel zum Verlauf der Vorbereitung, gibt einen Ausblick auf die kommende Runde und verrät, was für ihn beim Fußball am Wichtigsten ist.

Mit neuer Mannschaft sowie dem neuem Trainergespann Timo Wenzel und Sebastian Grafen startet die U21 der SV 07 Elversberg am Freitag, den 31. Juli in die Saison in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Um 19 Uhr gastiert Borussia Neunkirchen an der Kaiserlinde und sorgt somit gleich für einen ersten Höhepunkt der neuen Spielzeit.

Gegenüber den letzten Jahren hat der Verein seine Philosophie rund um die zweite Mannschaft nochmals angepasst. Diese soll künftig mehr dazu genutzt werden, Spieler aus der eigenen Jugend an den Aktivenbereich heranzuführen und wird deshalb ab sofort als reine U21-Mannschaft geführt. Dieser Verjüngungsprozess sorgte dafür, dass im Sommer gleich zehn etablierte Spieler – darunter die SVE-Urgesteine Rouven Weber und Sebastian Holzer – den Verein verließen.

Mannschaftsbild_n

Die U21 der SV 07 Elversberg in der Saison 2015/2016.

Bei den Neuzugängen setzte man ausschließlich auf Spieler der Kategorie „Jugend forscht“: Mit Pascal Gheram, Dennis Wagner, Dominik Schmidt, Mitch Hunter und Moritz Koch stießen gleich fünf Akteure aus der eignen U19 zum Oberligakader. Von der U19 des 1. FC Saarbrücken wechselten mit Gianluca Lo Srudato, Nico Floegel, Jan Reiplinger, Leoluca Diefenbach und Steven Labisch ebenfalls fünf Spieler an die Kaiserlinde, alle spielten letzte Runde mit dem FCS noch in der A-Junioren Bundesliga. Dazu kommen Justin Mayan (FV Schwalbach) und Roni Ciftci (SV Emmersweiler).

Saisonziel wird neben dem Klassenerhalt erneut die Ausbildung junger Spieler sein, um diese an den Regionalliga-Kader heran zu führen.

Vor dem Rundenstart äußerte sich Neu-Trainer Timo Wenzel wie folgt:

Wie bist du mit der Vorbereitung zufrieden?
Timo Wenzel: Die Vorbereitung lief ganz gut, die Jungs haben mitgezogen und sehr gut trainiert. Zum Glück hatten wir nur mit wenigen Verletzungen zu kämpfen, das ist die Hauptsache!

Du hast eine extrem junge Mannschaft. Was erwartest du für die kommende Oberliga-Saison?
Timo Wenzel: Wir haben einen sehr jungen Kader mit einem Durchschnittsalter von knapp 21 Jahren. Für viele Spieler, die letzte Runde noch A-Jugend gespielt haben, ist es die erste Saison im Aktivenbereich. Trotzdem ist mir vor der Saison nicht bange. Die Jungs wissen alle, dass sie noch viel lernen müssen, aber man merkt in jedem Training, mit welcher Motivation und mit welchem Willen sie zu Werke gehen. Das ist ein super Ansatz, und es macht Spaß, mit der Mannschaft zu arbeiten. Trotzdem ist und bleibt das primäre Ziel der Klassenerhalt.

Am Freitag kommt es zum Auftakt gleich zu einem Knaller. Borussia Neunkirchen kommt zum Derby an die Kaiserlinde. Deine Prognose für das Spiel?
Timo Wenzel: Borussia Neunkirchen ist ein Traditionsklub, der bundesweit immer noch über einen großen Namen verfügt. Meiner Meinung nach geht die Borussia als klarer Favorit in die Partie. Trotzdem wollen wir jedes Spiel positiv angehen, es jedem Gegner so schwer wie möglich machen und wenn möglich auch gleich im ersten Spiel gegen Neunkirchen gewinnen. Dazu findet die Partie in der Ursapharm-Arena statt, und das gibt meinen Spielern einen zusätzlichen Motivationsschub, schließlich wollen die Jungs alle den Sprung in die erste Mannschaft schaffen und dann regelmäßig im Stadion spielen.

Noch ein paar Worte zu dir persönlich: Erstmals in deiner Karriere kam es zu einem Rollentausch und du hast die Vorbereitung nicht als Spieler, sondern als Trainer absolviert. Wie war die Umstellung für dich?
Timo Wenzel: Ich bin ein Mensch, der, sobald er eine Entscheidung getroffen hat, diese auch zu hundert Prozent vertritt und der Vergangenheit nicht nachweint. Ich habe meine Karriere im Sommer beendet und bin nun Trainer der U21 in Elversberg, und so trete ich auch auf. Ich probiere meine Erfahrungen zu sammeln und möchte ständig für meinen neuen Beruf dazulernen!

Wie würdest du kurz und knapp deine Fußballphilosophie beschreiben?
Timo Wenzel: Fußball ist ein Mannschaftssport! Wenn man als Team – und dazu zählen Spieler, Trainer, Betreuer, Funktionsteam etc. – als Einheit auftritt, kann man sehr viel erreichen. Ich bin guter Dinge, dass uns das gelingt und wir eine richtig starke Einheit werden.

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
1. Spieltag, Fr., 31.7., 19 Uhr: SV 07 Elversberg U21 – VFB Borussia Neunkirchen
2. Spieltag, Sa., 8.8., 14 Uhr: TuS Koblenz – SV 07 Elversberg U21
3. Spieltag, So., 16.8., 15 Uhr: SV 07 Elversberg U21 – FC Arminia Ludwigshafen
4. Spieltag, Sa., 22.8., 15.30 Uhr: SV Röchling Völklingen – SV 07 Elversberg U21
5. Spieltag, Die., 25.8., 19.30 Uhr: SV 07 Elversberg U21 – TSV Schott Mainz
6. Spieltag, Fr., 28.8., 19 Uhr: Hertha Wiesbach – SV 07 Elversberg U21

Trainingsauftakt U21_o

Immer mit gutem Beispiel voran: Trainer Timo Wenzel und sein Co. Sebastian Grafen beim Trainingsauftakt Ende Juni.