5:0! U21 lässt Mettlach keine Chance


Die U21 der SV Elversberg ließ am vierten Spieltag der Karlsberg-Liga Saarland dem SV Mettlach keine Chance. Die Elv von Trainer Timo Wenzel gewann am Freitagabend im St. Ingberter Mühlwaldstadion gegen die Gäste von der Saarschleife mit 5:0 (2:0) und feierte den zweiten Saisonsieg.

Timo Wenzel plagten vor der Partie größere Personalsorgen: Jan Reiplinger (Innenbandriss), Gianluca Lo Scrudato (Außenbandriss), Torhüter Felix Schmelzer und Tim Hall fehlten verletzungsbedingt. Niclas Judith kehrte nach seiner Rot-Sperre wieder in die Mannschaft zurück. Mit Nicolas Jobst und Luca Bidot standen zwei Spieler aus der U19 im Kader, wobei Bidot in den letzten 25 Minuten auch zum Einsatz kam. Jobst feierte sein U21-Debut bereits in der vergangenen Woche bei der 0:2 Niederlage in Friedrichsthal.

Karatas und Klein jeweils mit Doppelpack

Zum Spiel: Unsere Nachwuchs-Elv erwischte gegen den letztjährigen Tabellenzweiten der Saarlandliga einen Traumstart und führte nach zwei Treffer von Samed Karatas (12./19.) schon früh mit 2:0. Tim Klein (50./61.) und Niclas Judith (72.) schraubten das Ergebnis in der zweiten Halbzeit noch auf 5:0 hoch. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Timo Wenzel: „Wir haben unter der Woche sehr gut trainiert und diese Leistung auch auf den Platz gebracht. Meine Jungs haben das Spiel über die volle Distanz dominiert und auch in der Höhe verdient gewonnen.“ Einzig mit der Chancenverwertung haderte der frühere Bundesliga-Profi: „Da müssen wir noch konsequenter den Abschluss suchen. Auf der anderen Seite haben wir hinten sehr wenig zugelassen und zu Null gespielt, das freut mich am meisten.“

Leon Heine mit 21 Jahren ältester SVE-Akteur auf dem Feld

Die Entwicklung der Mannschaft in den ersten Wochen sieht Wenzel positiv: „Wir haben eine blutjunge Mannschaft, der es noch an der nötigen Konstanz fehlt. Ältester Spieler gegen Mettlach war Leon Heine mit 21 Jahren. Aber die Jungs haben alle viel Talent, ziehen im Training super mit und geben alles für den Erfolg.“

Am kommenden Wochenende (Sonntag, 21. August., 15.30 Uhr) geht es für die Wenzel-Elv zum SV Bübingen, der mit sieben Punkten auf dem Konto auf dem fünften Tabellenplatz liegt, zuletzt aber eine deutliche 0:5-Niederlage in Dillingen einstecken musste.