Hält die Serie? U21 empfängt die Spvvg. Quierschied


Die U21 der SV Elversberg schwimmt aktuell in der Karlsberg-Liga Saarland auf einer kleinen Erfolgswelle. Vier Spiele in Folge hat die Mannschaft von Trainer Timo Wenzel zuletzt nicht mehr verloren und in diesem Zeitraum acht Punkte (zwei Siege, zwei Unentschieden) eingefahren. Mit einem Heimsieg am Sonntag, 16. Oktober, gegen die Spvgg. Quierschied kann die Serie weiter ausgebaut werden. Anstoß im Mühlwaldstadion in St. Ingbert ist um 15 Uhr.

Nach dem „Wahnsinns-Spiel“ von Siersburg, das die U21 in doppelter Unterzahl durch den Siegtreffer von Samend Karatas in der letzten Minute der Nachspielzeit mit 3:2 für sich entscheiden konnte, warnt Timo Wenzel seine Mannschaft davor, den kommenden Gegner nicht zu unterschätzen: „Quierschied konnte im Saisonverlauf zwar erst einen Sieg verbuchen, hat aber am letzten Spieltag gegen den VFB Dillingen mit einem 0:0 aufhorchen lassen. Wir müssen von Anfang an hochkonzentriert zu Werke gehen und uns auf ein hartes Stück Arbeit gefasst machen.“ Da in der Saarlandliga eine gelb-rote Karte kein zusätzliches Spiel Sperre nach sich zieht, können die beiden in Siersburg des Feldes verwiesenen Peter Luca Blaß und Gianluca Lo Scrudato am Sonntag spielen.

Mit einem Sieg gegen Quierschied könnte die U21 den Abstand auf die Abstiegsränge weiter vergrößern und einen Schritt Richtung gesichertes Mittelfeld der Liga machen. Mit einem dreifachen Punktgewinn im Rücken könnte man zudem beruhigt den beiden kommenden schweren Aufgaben in Auersmacher (Samstag, 22. Oktober, 15 Uhr) und zu Hause gegen Köllerbach (Samstag, 29. Oktober, 15 Uhr) entgegen blicken.