Martuccio mit drei Treffern gegen Rhein-Hunsrück


Auch unsere Nachwuchs-Teams biegen allmählich auf die Zielgerade in dieser Saison ein. Während die U17 spielfrei hatte und sich voll und ganz auf das Saarlandpokalfinale gegen den 1. FC Saarbrücken vorbereiten konnte (Mittwoch, 25. Mai, 18.30 Uhr in Dirmingen), mussten U19, U16 und U15 am Wochenende ran – mit unterschiedlichem Erfolg: Während U19 und U16 beide deutliche Niederlagen gegen die TuS Koblenz einstecken mussten, feierte die U15 einen klaren 6:0-Erfolg über den JFV Rhein-Hunsrück. Besonders hervor tat sich in der Partie Marco Giorgio Martuccio, dem drei Treffer gelangen. Der Angreifer der U15 erhöhte sein Trefferkonto auf 18 und verbesserte sich damit auf Rang vier der Torschützenliste.

U19 verpasst vorzeitigen Klassenerhalt

Die U19 der SV Elversberg hat den vorzeitigen Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest verpasst. Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten TuS Koblenz gab es für die Mannschaft von Trainer Peter Eiden am Sonntag eine 0:3 (0:1)-Niederlage. Sandrino Reingans brachte die TuS in der 13. Minute mit 1:0 in Führung. Als die U19 in der zweiten Halbzeit alles nach vorne warf, schlugen die Gäste vom Oberwerth noch zwei Mal eiskalt zu: Erneut Sandrino Reingans erhöhte auf 2:0 (78.), ehe Max Sauerborn den Endstand zum 3:0 herstellte (81.). Nach dem 23. Spieltag liegen die A-Junioren unverändert auf dem zehnten Tabellenrang und haben acht Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, der von der SpVgg Wirges inne gehalten wird. Am kommenden Sonntag, 29. Mai, geht es für die Mannschaft von Peter Eiden zum Tabellenzweiten FK Pirmasens (Anstoß 13 Uhr), ehe es am 05. Juni um 13.00 Uhr an der Kaiserlinde gegen den Tabellenzwölften SpVgg Wirges vielleicht zu dem entscheidenden Duell kommt. Letztes Saisonspiel ist am 12. Juni bei Wormatia Worms.

U16 in der zweiten Halbzeit beim TuS Koblenz chancenlos

Unsere U16 hat ihre Regionalliga-Partie bei der TuS Koblenz deutlich mit 0:5 verloren. Allerdings hielt die Mannschaft von Trainer Sebastian Schummer beim Tabellendritten noch bis zur Pause hervorragend mit, sodass es mit einem 0:0-Unentschieden in die Halbzeit ging. Nach dem Wechsel hatte die U16 allerdings dem Koblenzer Angriffswirbel nichts mehr entgegenzusetzen und fing sich durch Tobias Jost (49.), Rene Liebold (53./61.), Rilind Rama (60.) und Leon Gietzen (76.) gleich fünf Gegentreffer ein. Am nächsten Sonntag hat die Schummer-Elv die Chance zur Wiedergutmachung, dann kommt um 13.00 Uhr der Drittletzte FK Pirmasens an die Kaiserlinde. Mit einem Sieg würde die U16 die 30-Punkte-Marke knacken. Eine Woche darauf geht es auswärts zum abgeschlagenen Tabellenschlusslicht SpVgg Wirges, ehe zum Saisonende am 12. Juni der FC Meisenheim an der Kaiserlinde gastiert.

U15 mit Kantersieg gegen den JFV Rhein-Hunsrück

Unsere U15 hat im Heimspiel gegen den JFV Rhein-Hunsrück einen 6:0-Kantersieg gelandet. Gegen den Vorletzten der Regionalliga Südwest besorgte Marco Giorgio Martuccio in der 13. Minute die 1:0-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang drehte die Mannschaft von Trainer Rouven Margardt richtig auf und zog nach weiteren Toren von Martuccio (48./52.), Alexander Jan Sutter (55.), Kai Lachowitz (56.) und Jonas Theobald (68.) auf 6:0 davon. Zwei Spieltage vor Rundenende liegt die U16 auf einem hervorragenden siebten Tabellenplatz und hat sogar noch die Chance auf Rang sechs: Dafür müssten aber beide Spiele bei der TuS Koblenz (Samstag, 28. Mai, 14.30 Uhr) und zuhause gegen Schifferstadt (Samstag, 4. Juni, 14.30 Uhr) gewonnen werden und der aktuelle Tabellensechste Ludwigshafener SC müsste zumindest einmal patzen.