Dritter Sieg in Folge – U21 feiert 3:0 gegen Hasborn


Die U21 der SV Elversberg hat in der Karlsberg-Liga Saarland wieder nachgelegt! Das Team von Trainer Timo Wenzel gewann am Samstag sein Heimspiel im St. Ingberter Mühlwaldstadion gegen den SV RW Hasborn mit 3:0 (0:0). Durch den dritten Sieg in Folge konnte sich die SVE auch in der Tabelle um einen Rang verbessern und schob sich am punktgleichen SV Bübingen vorbei auf Tabellenplatz zehn.

Dabei musste die SVE zunächst mit einem dezimierten Kader zurechtkommen: Neben den Langzeitverletzten Felix Schmelzer, Samed Karatas, Moritz Koch und Jan Reiplinger waren auch der unter der Woche erkrankte Pascal Gherram und Gianluca Lo Scrudato aufgrund muskulärer Probleme nicht dabei. Stattdessen kehrte aber Tim Klein nach seiner Verletzungspause ins Team zurück und wurde für die Schlussminuten des Spiels eingewechselt. Von der ersten Mannschaft gab es außerdem mit dem 22-jährigen Sebastian Schmidt eine weitere Verstärkung.

Starker Auftritt wird in der zweiten Hälfte belohnt

Im Hinspiel trennten sich die SVE und Hasborn, nach wie vor Tabellenzwölfter der Liga, mit einem 0:0 – im Rückspiel am Samstag wollte unsere U21 diesmal aber unbedingt die drei Punkte in Elversberg behalten. Und so trat das Team auch auf. Bereits in der 2. Minuten hatte Mario Cancar den Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber im direkten Duell gegen den hervorragend reagierenden Gästetorwart Fabian Schug. Knapp eine Viertelstunde später spielte sich die SVE die nächste große Chance heraus: Nach einem schönen Spielzug schob Cancar den Ball in den Lauf von David Kazaryan, der ebenfalls nur noch Schug im Tor vor sich hatte – aber auch im Eins gegen Eins gegen den Keeper den Kürzeren zog. „Wir sind trotzdem ruhig und geduldig geblieben“, lobte Trainer Wenzel: „Wir haben in der zweiten Halbzeit weiter unser Spiel durchgezogen und sind auch verdient in Führung gegangen.“ In der 61. Minute brachte Niclas Judith seine Mannschaft in die Spur: Nachdem Hasborns Keeper Schug einen Torschuss von Kazaryan nur abprallen lassen konnte, nutzte Judith die Gelegenheit und setzte den Nachschuss zum 1:0 in den Kasten. Auch in den Folgeminuten hielt die SVE an ihrem guten Spiel fest und hatte den Gegner im Griff. Für diesen guten Auftritt belohnte sich das Team gegen Spielende noch mit zwei weiteren Toren. In der 80. Minute ließ David Marikjan seine Gegenspieler stehen, legte ein schönes Solo auf den Platz und schob den Ball flach ins Tor zum 2:0 ein. In der 86. Minute zeigte Mevlan Lebiti die nächste sehenswerte Einzelaktion, die er mit einem Schuss ins kurze Eck zum 3:0 vollendete. Der Endstand.

„Der Sieg war auch in der Höhe absolut verdient. Wir machen zurzeit wenig Fehler, und belohnen uns für unsere Arbeit“, sagte Wenzel zufrieden: „Man sieht, dass sich die Mannschaft mittlerweile besser eingespielt und entwickelt hat.“ In der Karlsberg-Liga Saarland geht es für die U21 am kommenden Ostermontag weiter, erneut mit einem Heimspiel. Am 17. April empfängt die SVE dabei um 16.00 Uhr den Tabellenletzten FV Siersburg.