Gegen direkten Konkurrenten: U21 empfängt Steinbach


Nach zwei Niederlagen in Folge will die U21 der SV Elversberg an diesem Wochenende in der Karlsberg-Liga Saarland zurück in die Erfolgsspur. Dabei geht es für die Mannschaft von Trainer Timo Wenzel am Sonntag, 26. März, im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten TuS Steinbach. Die Partie im St. Ingberter Mühlwaldstadion wird um 15.00 Uhr angepfiffen.

„Wir wollen wieder ein Erfolgserlebnis haben. In den letzten Spielen war unsere Leistung phasenweise gut, aber wir müssen es schaffen, wieder über 90 Minuten anständigen Fußball zu spielen“, sagt Trainer Wenzel: „Wir müssen über das gesamte Spiel hellwach sein und auch unsere Chancen konsequenter nutzen.“ Im Hinspiel gegen Steinbach feierte die SVE auswärts einen 2:1-Erfolg – und das will das Team jetzt wiederholen. Steinbach geht allerdings mit Rückenwind in die Partie. Die Gäste haben zuletzt eine ansteigende Form bewiesen, in den vergangenen sieben Liga-Spielen nur eine Niederlage kassiert und dabei auch gegen starke Gegner wie Eppelborn (1:1) und Auersmacher (0:0) einen Punkt geholt.

Durch den Aufwärtstrend konnte sich Steinbach mittlerweile bis auf Tabellenrang 13 verbessern. Umso wichtiger ist es für die SVE, die derzeit auf Rang elf liegt, den kommenden Gegner auf Distanz zu halten. „Wenn wir unsere Leistung abrufen, können wir dieses Spiel auch gewinnen“, sagt Wenzel. Der U21-Trainer muss dabei weiterhin auf die Langzeitverletzten Felix Schmelzer, Jan Reiplinger, Moritz Koch und Samed Karatas sowie Tim Klein (Sprunggelenk) auskommen. Tim Hall ist außerdem zurzeit bei der luxemburgischen Nationalmannschaft und daher am Sonntag nicht im Kader.