Torhüter Frank Lehmann wechselt an die Kaiserlinde


Die SV Elversberg hat sich die Dienste des 28-jährigen Frank Lehmann gesichert und damit die Suche nach einem weiteren Torhüter abgeschlossen. Der gebürtige Balinger wechselt vom Drittligisten VfL Osnabrück nach Elversberg und erhält bei der SVE einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2019.

Frank LehmannDer 1,92 Meter große Torwart wurde in der Jugend des VfB Stuttgart ausgebildet, wo er unter anderem mit den A-Junioren die Staffel-Meisterschaft in der Bundesliga Süd/Südwest als Stammtorhüter feierte. Von 2008 bis 2010 spielte Lehmann jeweils eine Saison lang auf Leihbasis bei Eintracht Frankfurt II in der Regionalliga Süd und beim FC Energie Cottbus II, mit dem er den Regionalliga-Aufstieg schaffte. In Cottbus kam Lehmann auch zu seiner ersten Partie in einer Profi-Liga, als er im Mai 2010 beim letzten Saisonspiel der ersten Mannschaft in der 2. Bundesliga gegen Rot Weiss Ahlen das Tor hütete. Im Sommer 2010 schloss er sich dem FC Heidenheim in der 3. Liga an und erarbeitete sich dort nach seiner ersten Saison den Stammplatz im Tor. Insgesamt stand der Keeper für die Baden-Württemberger in 53 Drittliga-Partien und drei DFB-Pokalspielen auf dem Platz. Zur Saison 2013/2014 wechselte Lehmann innerhalb der 3. Liga zum VfL Osnabrück, wo er in drei Spielzeiten auf 19 Drittliga-Einsätze kam, den Kampf um die Nummer eins im Tor aber dennoch immer spannend hielt.

„Frank Lehmann zeichnet sich nicht nur durch seine Fähigkeiten als Torhüter aus, sondern auch durch seine Willensstärke und Einsatzbereitschaft“, sagt SVE-Sportvorstand Roland Seitz: „Er hat im Laufe seiner bisherigen Karriere viele Erfahrungen gesammelt und gibt in den Spielen und im Training alles für die Mannschaft. Er passt genau in das Profil, das wir uns vorgestellt haben.“ Lehmann war bereits am vergangenen Wochenende bei der SVE, um sich vor Ort ein besseres Bild machen zu können. „Ich bin schon mit einem guten Gefühl hierher gefahren – und meine Eindrücke haben das voll und ganz bestätigt“, sagt Frank Lehmann: „Der Verein und das Team haben mich absolut überzeugt. Ich bin mir sicher, dass wir hier gemeinsam viel erreichen können.“