U21 legt fulminanten Start hin


Besser hätte der Saison-Auftakt in der Karlsberg-Liga Saarland für die U21 der SV Elversberg kaum laufen können! Das Team von Trainer Marco Emich siegte am Sonntag gegen den SC Friedrichsthal mit 7:2 – bereits zur Halbzeit stand es im St. Ingberter Mühlwaldstadion 5:0 für die SVE.

A48H7478Von Beginn an machte die Elversberger U21 ein richtig starkes Spiel – zeigte sich ballsicher, kombinations- und lauffreudig. Und mit den ersten beiden Torchancen ging die junge Elv von Trainer Emich auch direkt in Führung. Schon nach wenigen Minuten setzte Julian Schauer den Ball zur 1:0-Führung in die Maschen (3.), kurz danach zappelte die Kugel schon wieder im Netz: Christian Frank scheiterte zwar denkbar knapp an die Querlatte, Nicolas Jobst stand jedoch goldrichtig und drückte den Abpraller zum 2:0 über die Linie (10.). „Die schnelle Führung hat unseren Spielern natürlich Auftrieb gegeben. Der Gegner hat sicher keinen guten Tag gehabt, was uns auch ein bisschen in die Karten gespielt hat“, sagte Trainer Emich: „Aber unsere Mannschaft hat insgesamt auch über weite Strecken ein richtig gutes Spiel gemacht.“ Mit der 2:0-Führung waren die Jungs noch lange nicht zufrieden – und hatten Lust auf mehr! In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit zeigte sich vor allem einer in Torlaune: Kai Merk. Der Neuzugang aus Pirmasens ließ sein Team gleich drei Mal jubeln, als er den Spielstand mit einem schönen Hattrick auf 5:0 hochschraubte (30./36./42.).

A48H7559In der zweiten Halbzeit machte die U21 dort weiter, wo sie aufgehört hatte. Friedrichsthal hatte nur selten Zugriff auf das Spiel, die SVE zeigte sich trotz der klaren Halbzeit-Führung weiter dominant. Bereits nach etwas mehr als zehn Minuten nach Wiederanpfiff stand es schon 7:0 für die U21: Der quirlige Till Hermandung (54.) sowie Julius Perstaller (57.), die beide aus der ersten Mannschaft für Unterstützung sorgten, erhöhten noch mal um zwei weitere Treffer. Erst nach dem deutlichen Rückstand kam Friedrichsthal etwas besser ins Spiel, erzielte durch Christopher Dahl (61.) und Daniel Schlicker (77./Elfmeter) noch zwei eigene Tore. Die letzten Minuten brachte die SVE dann allerdings vollkommen souverän über die Bühne und ließ keine weiteren gegnerischen Chancen mehr zu.

„Mit einem so hohen Sieg war nicht zu rechnen, mit diesem Saison-Auftakt sind wir natürlich sehr zufrieden“, sagte Emich, für dessen Team es nun bereits am kommenden Mittwoch, 02. August, mit dem nächsten Ligaspiel weitergeht. Dann tritt die U21 um 19.00 Uhr beim SV Mettlach an.