A-Junioren siegen zum Jahresabschluss


Unsere U19 hat sich mit einem Sieg in die Winterpause verabschiedet. Unsere A-Junioren von Trainer Jens Kiefer haben am Samstag im Nachholspiel der Regionalliga Südwest den SV Gonsenheim zum Heimspiel empfangen – mit dem 4:1-Erfolg haben unsere Junioren dabei die nächsten drei Punkte eingefahren und damit für einen gelungenen Jahresabschluss gesorgt.

Beim Heimspiel, das auf dem Elversberger Kunstrasen ausgetragen wurde, startete unsere U19 gegen den Verfolger aus Gonsenheim schon besser in die Partie. Unsere Jungs dominierten das Spiel und den Gegner und gingen folgerichtig auch früh in Führung. Maurice Baier flankte nach einem Angriff über die linke Seite auf den ersten Pfosten, Gonsenheim den Ball zwar zunächst abwehren konnte, aber Nico Staub sicherte sich die Kugel und drückte sie aus sieben Metern zur 1:0-Führung über die Linie (6.). Auch in der Folge waren unsere Junioren am Drücker, hatten den Gegner gut im Griff und selbst noch einige gute Torchancen, um zu erhöhen. Trotzdem kam zunächst der SV Gonsenheim etwas unglücklich zum Ausgleich, als einer unserer Abwehrspieler auf dem Kunstrasen wegrutschte, Gonsenheims Abdul Jalloh dadurch allein aufs SVE-Tor zulief und zum 1:1-Ausgleich traf (26.). Unsere U19 zeigte sich davon allerdings nicht wirklich geschockt. Quasi direkt im Gegenzug lieferten unsere Jungs den nächsten guten Angriff über links ab, erneut war es Maurice Baier, der die Flanke vors gegnerische Tor brachte, wo diesmal Dominik Kaiser am kurzen Pfosten hoch stieg und zur erneuten Führung einköpfte (28.). “Wir haben das Spiel bis zur Halbzeit absolut im Griff gehabt und noch drei, vier weitere, richtig klare Chancen”, sagte Trainer Kiefer, dessen Team auch noch vor dem Pausenpfiff einen weiteren Treffer nachlegen konnte. Nach einem Eckball brachte Gonsenheim den Ball zwar zunächst aus der Gefahrenzone raus, Jannis Gabler schlug die Kugel aber aus 20 Metern per Volleyschuss zurück aufs Tor – das 3:1 (36.). “Nach der Halbzeit war das Spiel etwas offener”, sagte Kiefer: “Trotzdem war unser Sieg nicht wirklich gefährdet.” Gonsenheim spielte zwar besser mit, unsere Junioren lieferten aber eine gute Abwehrleistung ab und verhinderten somit weitere Gegentreffer. Stattdessen schlugen unsere Jungs kurz vor Spielende noch ein weiteres Mal zu: Wieder war es Maurice Baier, der die Flanke von der linken Seite brachte, diesmal war der kurz zuvor eingewechselte David Spanier am zweiten Pfosten zur Stelle und schob aus kurzer Distanz zum 4:1-Endstand ein (85.). “Insgesamt ein verdienter Sieg”, wie Kiefer zusammenfasste.

Insgesamt können unsere A-Junioren auf eine gelungene Hinrunde zurückblicken. Als Tabellenzweiter der Regionalliga Südwest beträgt der Rückstand unserer U19 auf die Junioren des 1. FC Saarbrücken lediglich drei Punkte – damit ist das Rennen um die Meisterschaft noch lange nicht entschieden. Ziemlich sicher ist allerdings, dass es auf einen Zweikampf um Platz eins hinauslaufen wird. Der Tabellendritte FC Speyer hat bereits zehn Punkte Rückstand auf unsere Junioren und dürfte es damit schwer haben, noch mal ranzukommen. Spannend wird es also im neuen Jahr im Kampf um die Spitze allemal. Für unsere A-Junioren geht es nun am 24. März mit dem Heimspiel gegen Eintracht Trier weiter. Das womöglich entscheidende Derby gegen den FCS findet erst gegen Saisonende am 19. Mai statt.