B-Junioren sichern sich einen Punkt im Topspiel


Unsere U17 hat im Regionalliga-Spitzenspiel beim 1. FC Kaiserslautern beim 1:1 einen wichtigen Punkt eingefahren. Unsere U19 konnte derweil einen 8:2-Kantersieg gegen Eisbachtal feiern. Keine Tore fielen im Derby unserer U15, die sich vom FC Homburg mit einem 0:0 trennte.

U19 mit Torfestival gegen Eisbachtal

Unsere U19 war am Samstag im Regionalliga-Heimspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal in Torlaune. Unsere A-Junioren von Trainer Jens Kiefer feierten einen 8:2-Erfolg im heimischen Mühlwaldstadion und bleiben damit auf Tabellenplatz zwei in Lauerstellung zur Spitze. Gegen Eisbachtal mussten unsere Junioren allerdings erstmal einen Rückstand hinnehmen. Eisbachtal konnte dabei einen Abschluss unserer Jungs durch Nico Staub noch von der Linie kratzen, startete dann direkt den Konter und spielte diesen bis zur 1:0-Führung durch Tom Brand zu Ende (3.). Unsere U19 brauchte danach allerdings nicht lange, um die Antwort zu geben, unser Team machte Druck, spielte munter weiter aufs gegnerische Tor und kam nach zehn Minuten zum Ausgleich. Nach einem Eckball kam Alex Shehada im Gewühl an den Ball und drückte die Kugel zum 1:1 ins Tor (10.). Wenig später drehten unsere A-Junioren das Spiel, als Luis Kerner nach einer Flanke von Maurice Baier zum 2:1 einköpfte (15.). Das 3:1 folgte dann erneut nach einem Eckball, den diesmal Nico Staub aus elf Metern unter die Latte setzte (19.). In der torreichen ersten Halbzeit kam dann allerdings Eisbachtal ein zweites Mal vors SVE-Tor – nach einem langen Ball über die Abwehr tauchte Leon Lukas Hanis allein vorm Tor auf und erzielte den 2:3-Anschluss für die Sportfreunde (22.). Aber erneut gaben unsere Junioren postwendend die Antwort. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite landete der Ball über Lukas Kölsch und Nico Staub bei Shehada, der per Dropkick flach ins lange Eck zum 4:2 einschoss (29.). Jannis Gabler ließ wenig später das 5:2 folgen, als er nach einem Angriff über die rechte Seite einen Flachschuss im gegnerischen Tor versenkte (32.). „Fußballerisch war es insgesamt eine sehr gute erste Halbzeit. Wir hatten zwar ein, zwei Schwächen in der Defensive, haben aber nach vorne richtig gut gespielt“, sagte Trainer Kiefer: „Die zweite Halbzeit war dann zwar insgesamt etwas offener, aber wir hatten weiterhin die besseren Chancen auf unserer Seite.“ Drei Tore ließen unsere Junioren dabei noch folgen. Alex Shehada schlug noch zwei Mal zu, als er erst einen langen Ball zum 6:2 verwertete (62.) und dann nach einem Eckball den Abpraller sicherte und zum 7:2 einnetzte (68.). Den Schlusspunkt setzte kurz vor Spielende Nico Staub, der nach einem schönen Pass in die Gasse vorm Gäste-Torwart ins lange Eck einschob (86.).

Nach dem torreichen Spiel steht an diesem Wochenende erneut ein Auftritt im heimischen Mühlwaldstadion an. Am Samstag, 24. November, ist um 14.00 Uhr die TuS Koblenz zu Gast in St. Ingbert.

U17 mit wichtigem Punktgewinn in Kaiserslautern

Für unsere U17 stand an diesem Wochenende das absolute Topspiel in der Regionalliga Südwest an! Unsere B-Junioren von Trainer Sebastian Schummer waren zu Gast beim direkten Konkurrenten und Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern – dem wohl einzigen Mitspieler um die Rückkehr in die 1. Liga. Und unseren B-Junioren gelang dabei am Sonntag ein wichtiger Punktgewinn durch das 1:1-Unentschieden. Die erste Halbzeit ging dabei zunächst an den Gastgeber aus Kaiserslautern. Unsere Junioren waren zunächst noch zu passiv und bekamen keinen wirklichen Zugriff auf den Gegner. Kaiserslautern konnte sich zwar auch keine Vielzahl an Chancen erarbeiten, ging aber dennoch nicht unverdient in Führung, als Dennis Esmaieli in der 19. Minute das 1:0 für die kleinen Roten Teufel erzielte. Und auch wenn unsere Jungs in der ersten Hälfte noch nicht zu ihrem Spiel fanden, hatten sie dennoch eine Riesenchance auf den Ausgleich. Maurice Schnell kam dabei nach einer halben Stunde nach einer Flanke von Alessandro Marino zum Abschluss, aus kurzer Distanz zeigte FCK-Keeper Elija Wohlgemuth aber richtig starke Reflexe und verhinderte das Elversberger Tor. „In der zweiten Halbzeit konnten wir dann zum Glück unser wahres Gesicht zeigen und uns deutlich steigern“, meinte Trainer Schummer. Seine Mannschaft drehte jetzt endlich auf, kam besser in die Zweikämpfe, zeigte sich defensiv bissiger und arbeitete auch ordentlich nach vorne. Während Kaiserslautern keine allzu großen Chancen mehr hatte, tauchten unsere Jungs häufiger vorm gegnerischen Tor auf. Zunächst scheiterte Philipp Kiefer noch und schoss knapp am Tor vorbei, in der 65. Minute fiel dann aber der nun verdiente Treffer zum 1:1-Ausgleich! Nach einem schönen Angriff über den rechten Flügel flankte Alessandro Marino auf den kurzen Pfosten, wo Kiefer an den Ball kam und ihn über die Linie drückte. „Spätestens ab diesem Zeitpunkt war das Spiel klar gekippt“, sagte Schummer, dessen Jungs noch einige sehr gute Torchancen herausspielten. So schoss Philipp Lauer wenig später denkbar knapp am Tor vorbei und setzte auch einen Kopfball knapp neben den Kasten, ein Angriff über Philipp Kiefer konnte ebenfalls gerade noch so gestoppt werden. Zwei Minuten vor Spielende hatten unsere Junioren dann die wohl größte Chance auf den Siegtreffer, als Florian Beck einen Querpass von Moritz Doll aus drei Metern Entfernung nicht im Tor unterbrachte. Am Ende blieb es also beim 1:1 – dank der starken zweiten Halbzeit ein verdienter und auch wichtiger Punktgewinn. „Wir konnten den FCK somit auf Distanz und hinter uns halten“, sagte Schummer: „Wegen unserer schwachen ersten Halbzeit müssen wir uns mit dem Punkt zufrieden geben, auch wenn wir über das gesamte Spiel betrachtet mehr klare Chancen hatten, das Spiel noch für uns zu entscheiden. Wichtig war, dass sich die Jungs in der zweiten Halbzeit mehr als deutlich steigern konnten, Moral gezeigt und den Rückstand noch umgebogen haben.“

Nach dem Punktgewinn geht es für unsere U17 am kommenden Wochenende mit einem Auswärtsspiel weiter. Am Sonntag, 25. November, tritt unsere U17 dabei um 15.30 Uhr bei der TuS Koblenz an.

U15 ohne Tore im Heimspiel gegen Homburg

Bei unserer U15 stand in der Regionalliga Südwest an diesem Wochenende das kleine Derby gegen den FC Homburg an. Unsere C-Junioren von Trainer Thomas Wiener teilten sich dabei die Punkte, die Partie endete mit einem 0:0-Unentschieden. „Wir haben uns gegen einen tief stehenden Gegner sehr schwer getan, spielerisch Lösungen zu finden“, sagte Trainer Wiener. In der ersten Halbzeit hatten seine Jungs dennoch drei gute Chancen auf die Führung, die Yannis Flausse und Lukas Allhof allerdings nicht verwerten konnten. In der zweiten Halbzeit kamen erneut Flausse und der eingewechselte Dominik Cullmann zu weiteren Möglichkeiten, die aber ebenfalls nicht zum Torerfolg führten. „Wir haben heute einen ganz schlechten Tag gehabt“, meinte Wiener ehrlich: „Wir konnten spielerisch keine Akzente setzen, wie wir es uns vorgenommen hatten. Es war kein guter Auftritt, das müssen wir nächste Woche definitiv besser machen.“

Dann wartet zugleich eine sehr schwierige Aufgabe auf unsere U15. Am Samstag, 24. November, sind unsere Jungs ab 16.30 Uhr im Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern, aktueller Tabellenzweiter der Regionalliga, gefordert.

Verbandsliga: U16 siegt erneut, U14 mit Punktgewinn beim Favoriten

Gute Ergebnisse für unsere jüngeren Jahrgänge U16 und U14 in der Verbandsliga! Unsere B2-Junioren von Trainer Kai Decker konnten am Sonntag im Auswärtsspiel gegen den FC Hertha Wiesbach ihre Serie und auch den Vorsprung an der Tabellenspitze ausbauen. Ausschlaggebend war ein 3:1-Erfolg, bei dem unsere Jungs allerdings erstmal einen Rückschlag verkraften mussten. Bereits in der 2. Minute konnte der Gastgeber durch das Tor von Jonas Parduhn mit 1:0 in Führung gehen, unsere Junioren brauchten hingegen etwas Zeit, um ebenfalls zum Erfolg zu kommen. In der 26. Minute konnte Anton Ziegler dann für unsere U16 ausgleichen, in der zweiten Halbzeit war es erneut Ziegler, der mit seinem Tor zum 2:1 das Spiel zu Gunsten unserer Junioren drehte (65.). Kurz vor dem Spielende machte unser Team dann alles klar, als Simon Hauk zum 3:1-Endstand traf (78.). Ein positives Ergebnis gab es auch für unsere C2-Junioren von Trainer Daniel Demmerle. Am Samstag gelang unserer U14 beim Favoriten JFG Schaumberg-Prims, zuvor Tabellendritter, beim 3:3 ein Punktgewinn. Und das war umso beachtlicher, da unsere Jungs dabei einen 0:3-Rückstand wieder aufholten. Die JFG erzielte durch Tore von Louis Kirsch (15.), Luca Neu (25.) und Laurin Krames (40.) die scheinbar klare Führung, doch unsere Jungs gaben sich noch nicht auf und schlugen zurück! Nachdem Jannis Holbach den 1:3-Anschlusstreffer markierte (50.), führte anschließend ein Eigentor des Gegners zum 2:3 (55.). Wenige Minuten später legten unsere Junioren dann durch Paul Hennrich noch einmal nach (58.) und feierten damit beim 3:3 einen starken Punktgewinn.

Für unsere U16 steht nun erstmal eine kleine Pause in der Liga an. Das nächste Spiel bestreitet unsere B2 am Sonntag, 02. Dezember, um 11.00 Uhr mit dem Heimspiel gegen den SV Röchling Völklingen. Unsere C2 ist hingegen an diesem Wochenende wieder im Einsatz. Am Samstag, 24. November, sind unsere Jungs wieder im Heimspiel auf dem Elversberger Kunstrasen gefordert, wenn um 16.30 Uhr der Tabellenführer JFG Saarlouis/Dillingen zu Gast an der Kaiserlinde ist.