SVE-Partnerschule wird zur „Fair-Trade-Schule“


Vor etwa eineinhalb Wochen wurde die GGS Neunkirchen als Partnerschule des NLZ Saar der SV Elversberg als Fair-Trade-Schule ausgezeichnet. Saarlandweit ist die GGS nun die zwölfte Schule und im Landkreis Neunkirchen die erste Schule, die diesen Titel durch die Fair-Trade-Initiative des Saarlandes und Trans Fair Deutschland erhalten hat. Bei der Auszeichnung in der vergangenen Woche waren auch Bildungsminister Ulrich Commerçon und Landrat Sören Meng anwesend – sowie Vertreter der SVE. Denn als Partner der GGS unterstützt auch die SVE die Schule dabei, den Fair-Trade-Gedanken in den Schulalltag zu integrieren.

Fairtrade Foto2Die Aspekte sind dabei weitreichend – ein paar Beispiele: Die Thematik des fairen Handels wird regelmäßig und auf unterschiedlichen Wegen in die Unterrichtsstunden integriert. Die Fußbälle, die die Schule bei ihrem Integrationscup verwendet, stammen aus fairem Handel. Und ein wichtiger Punkt sind auch die Fair-Trade-Lebensmittel, die in der schuleigenen Cafeteria verkauft werden, ebenso wie Kakao und Kaffee, die aus dem fairen Anbau stammen. Das gesunde Frühstück, das bereits seit einiger Zeit in Zusammenarbeit mit der SV Elversberg an der Schule durchgeführt wird, findet ebenfalls mit Produkten aus dem fairen Handel statt. Und nun hat unser Verein die GGS Neunkirchen auch dabei unterstützt, ein neues Bechersystem einzuführen. Anstelle von Einwegbechern werden zukünftig an der Schule umweltfreundliche Bambus-Becher verkauft, die die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer immer wieder verwenden können.

Im Internet:

Homepage der GGS Neunkirchen: www.ggsnk.de

Infos zum fairen Handel: www.fairtrade.de