U17 gewinnt Kampfspiel in Andernach


Während die anderen Teams aus unserem NLZ Saar in der Liga an diesem Wochenende spielfrei hatten, war unsere U17 in der Regionalliga Südwest im Einsatz. Im Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger SG Andernach schafften es unsere B-Junioren dabei, die drei Punkte einzufahren.

Hart erkämpftes 2:0 in Andernach

Eine leichte Aufgabe war es nicht, die unsere U17 im Auswärtsspiel der Regionalliga Südwest erwartete. Unsere B-Junioren von Trainer Sebastian Schummer waren am Sonntag zu Gast beim Aufsteiger SG Andernach, ein Team, das bis dato all seine Saison-Heimspiele für sich entscheiden konnte. Stattdessen hatte Andernach allerdings in der Vorwoche auswärts gegen Spitzenreiter Mainz 05 II beim 0:12 eine heftige Niederlage kassiert – „und von Beginn an war zu merken, dass Andernach nach dieser Klatsche nun vor allem defensiv gut stehen wollte“, sagte Trainer Schummer: „Sie haben in einem 5-4-1 gespielt und sich aufs Verteidigen konzentriert, wir hatten sehr viel Ballbesitz und mussten Lösungen gegen den tief stehenden Gegner finden.“ In der ersten Halbzeit tat sich sein Team damit noch etwas schwer. Es gab durchaus ein paar Torabschlüsse aus der zweiten Reihe und zwei richtig gute Chancen durch Alex Zöllner und Maurice Schnell, die aber knapp vorbeigingen. Da unsere Junioren allerdings in der eigenen Defensive ebenfalls nichts anbrennen ließen, ging es mit dem 0:0 in die Pause. An der grundsätzlichen Ausrichtung änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht viel. Unsere U17 ließ keine gegnerischen Chancen zu, hatte es aber im Spiel nach vorne durch das Defensiv-Bollwerk von Andernach schwer. Die Tore sollten trotzdem noch fallen. Eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff tauchte Justin Geisert nach einem schönen Pass allein vorm Torwart auf, legte den Ball an ihm vorbei und wurde dabei vom gegnerischen Keeper zu Fall gebracht – den fälligen Strafstoß verwandelte Maurice Schnell zur Elversberger 1:0-Führung (56.). Keine zehn Minuten später war Fabio Lanfranco aufmerksam und sicherte sich den Ball nach einem Fehlpass des SG-Torhüters, ließ noch einen Gegenspieler aussteigen und schob souverän zum 2:0 ein (64.). „In der Schlussphase hatten wir dann noch die eine oder andere Chance, das Ergebnis die Höhe zu schrauben“, sagte Schummer: „Es blieb am Ende aber beim absolut verdienten, aber auch hart erkämpften 2:0.“

An diesem Wochenende steht nun auch für unsere U17 eine Pause in der Liga an. Erst am darauffolgenden Sonntag, 21. Oktober, geht es dann mit dem nächsten Heimspiel weiter, wenn unsere B-Junioren um 13.00 Uhr den SV Gonsenheim zum Heimspiel im St. Ingberter Mühlwaldstadion empfangen.