U17 mit letztem Bundesliga-Heimspiel gegen Stuttgart


Zwei Spiele liegen noch vor den B-Junioren der SV Elversberg in der U17-Bundesliga Süd/Südwest, ehe es in die Sommerpause geht. An diesem Sonntag, 27. Mai, steht dabei das letzte Heimspiel an, wenn das Team von Trainer Sebastian Schummer um 13.00 Uhr die Spitzenmannschaft VfB Stuttgart im St. Ingberter Mühlwaldstadion empfängt.

„Stuttgart ist eines der drei besten Teams der Liga. Und es geht für sie noch um die Meisterschaft in unserer Staffel und die damit verbundene Teilnahme an den Endspielen um die deutsche Meisterschaft“, sagt Schummer. Der VfB liegt aktuell auf Tabellenrang drei, hat aber lediglich zwei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Bayern München. „Wir müssen also damit rechnen, dass Stuttgart topmotiviert auftritt und das Meisterrennen mit einem Sieg weiter offen halten will“, sagt Schummer, der im letzten Heimspiel auf einige Spieler verzichten muss. Neben den Langzeitverletzten Alexander Sutter und Jonas Theobald fehlen verletzungsbedingt auch Erik Schmidt und Nils Knosala, Pascal Fischer ist auf dem U16-Perspektivlehrgang des DFB. Fraglich ist noch ein Einsatz von Justin Lind, der zurzeit noch Knieprobleme hat. „Nichtsdestotrotz wollen wir im letzten Bundesliga-Heimspiel alles geben, uns vorm eigenen Publikum noch mal gut präsentieren und Stuttgart damit einfach das Leben so schwer wie möglich machen“, sagt Schummer.