U17 nach Auftaktsieg auswärts in Karlsruhe gefordert


Nach dem starken Auftakt ins Jahr 2018 beim 2:1-Heimsieg gegen den SC Freiburg tritt die U17 der SV Elversberg in der Bundesliga Süd/Südwest nun wieder auswärts an. An diesem Samstag, 03. März, sind die B-Junioren von Trainer Sebastian Schummer zum 18. Spieltag beim Karlsruher SC zu Gast, der Anpfiff erfolgt um 13.00 Uhr.

„Wir wollen einfach versuchen, an die gute Leistung des letzten Spiels anzuknüpfen, das Spiel eng zu gestalten und unsere Serie von vier ungeschlagenen Spielen am Stück fortzusetzen“, sagt Schummer, der das Hinspiel gegen Karlsruhe noch in guter Erinnerung hat. Gegen den KSC feierte die SVE im September 2017 ihren ersten Saisonsieg (1:0). Schummer weiß aber, dass es nun am Samstag nicht einfach wird. Der Tabellenneunte Karlsruhe unterlag am vergangenen Wochenende VfB Stuttgart mit 0:2, „gegen eines der Spitzenteams der Liga ist das ein anständiges Ergebnis.“ Zumal der Elversberger Kader weiterhin klein ist: Justin Lind steht zwar wieder zur Verfügung. Dafür fallen zusätzlich zu Nils Knosala, Erik Schmidt und Jonas Theobald am Samstag Dominik Kaiser (Außenbandriss) und Fabian Fuchs (krank) aus. Mit Toni Chitu, Grischa Walzer, Philipp Lauer und Daniel Seger werden daher vier U16-Spieler mitfahren, die zum Teil bereits gegen Freiburg im Kader beziehungsweise im Einsatz waren.