U17 tritt im Auswärtsspiel gegen Nürnberg an


Für die B-Junioren der SV Elversberg steht in der Bundesliga Süd/Südwest bald eine vierwöchige Pause an – zuerst muss das Team von Trainer Sebastian Schummer aber noch einmal auswärts antreten. Heute bricht die Elversberger U17 bereits auf, am morgigen Samstag, 28. April, steht dann um 12.00 Uhr die Partie beim 1. FC Nürnberg an.

Der Gastgeber ist als Tabellensechster der stärkste Aufsteiger in dieser Saison, die Aufgabe wird dort entsprechend schwierig. „Besonders aufpassen müssen wir auf Jabez Makanda Maleko“, sagt Schummer: „Er ist der zweitbeste Torschütze der Liga, der mit 17 Toren mehr als die Hälfte der Nürnberger Treffer erzielt hat.“ Das Hinspiel gegen Nürnberg konnte die SVE lange eng und offen gestalten und unterlag am Ende nach einem Standardgegentor nur knapp mit 0:1. „Bis auf das Ergebnis wollen wir das am Wochenende ähnlich gestalten“, sagt Schummer: „Kompakt stehen, lange die Null halten, über Konter Nadelstiche setzen und möglichst etwas Zählbares mitnehmen.“ Was den Kader angeht, fehlen dabei weiterhin die Langzeitverletzten Alexander Sutter und Jonas Theobald, sonst sind alle Spieler fit.