U19 weiter auf der Erfolgswelle


Unsere A-Junioren haben am Wochenende ihre Serie ausgebaut und konnten im Heimspiel gegen den SV Gonsenheim mit 3:1 gewinnen. Auch die C-Junioren durften am Samstag feiern, als sie Wormatia Worms im Heimspiel mit einem 3:0 nach Hause schickten. Die B2-Junioren, die als einziges Team auswärts ran mussten, konnten beim FSV Offenbach nach einem etwas zerfahrenen Spiel beim 1:1 noch einen Punkt mitnehmen.

Nächster Sieg – A-Junioren bezwingen Gonsenheim

Unsere U19 baut ihre Serie aus – dank des 3:1-Heimsieges sind unsere A-Junioren von Trainer Marijan Kovacevic seit nunmehr zehn Spielen ohne Niederlage. Der Erfolg gegen Gonsenheim am Sonntag war zudem der vierte Sieg in Serie des Tabellenführers in der Regionalliga Südwest. Gegen Gonsenheim zeigte unsere U19 am Sonntag auf dem Kunstrasen an der Kaiserlinde dabei vor allem in der ersten Halbzeit eine starke Leistung. „Wir sind als Mannschaft sehr gut ins Spiel gekommen, sind dominant aufgetreten und konnten das Geschehen auf dem Platz kontrollieren“, sagte Trainer Kovacevic. Die Überlegenheit auf dem Elversberger Kunstrasen spiegelte sich dann auch in Toren wider: In der 25. Minute brachte Paul Siemer die SVE mit 1:0 in Führung, Jannis Gabler legte kurz vor der Halbzeitpause das 2:0 nach (41.). Zu Beginn der zweiten Hälfte änderte sich am Kräfteverhältnis erstmal nichts – David Häbel legte noch ein weiteres Elversberger Tor zum 3:0 nach (51.). „Leider haben wir danach aufgehört, auf dem Niveau weiterzumachen und auf ein weiteres Tor zu drängen“, erzählte Kovacevic: „Der Gegner hatte dann seinerseits mehr vom Spiel und konnte auch noch den Anschlusstreffer erzielen.“ Das Tor von Gonsenheims Jakob Friedrich zum 3:1-Endstand gefährdete den Heimsieg der SVE allerdings nicht mehr wirklich. „Insgesamt gesehen war der Sieg für uns aufgrund der starken 60 Minuten auch sehr verdient“, sagt Kovacevic abschließend.

Für die U19 steht am kommenden Wochenende das zweite Heimspiel in Folge an. Dabei trifft die SVE am Sonntag, 18. März, auf den FC Speyer. Spielbeginn auf dem Elversberger Kunstrasen ist um 13.00 Uhr.

B2 bringt einen Punkt aus Offenbach mit

In einem letztlich etwas zerfahrenen Auswärtsspiel hat unsere U16 am Sonntag in der Regionalliga Südwest einen Zähler mit zurück ins Saarland gebracht. Unsere B2-Junioren von Trainer Christian Jung haben im Duell gegen den FSV Offenbach ein 1:1-Unentschieden erspielt. Die SVE hatte als jüngerer Jahrgang dabei noch den besseren Start. „Wir haben 20 Minuten lang gut gespielt und unsere Torchancen gehabt, aber dann ist Offenbach besser ins Spiel gekommen“, sagt Trainer Jung: „Wir haben in der Folge den Ball nicht lange genug in den Reihen gehalten und die Zweikämpfe im Zentrum nicht gewonnen.“ Dadurch entwickelte sich mehr und mehr ein zerfahrenes Spiel auf beiden Seiten, in denen es zur Halbzeit noch 0:0 stand. In der 67. Minute konnten die Elversberger Junioren dann aber dennoch in Führung gehen. Nach einem langen Ball der SVE leistete sich FSV-Torwart Cedric Braun einen Fehler, der Elversberger Moritz Doll war zur Stelle und erzielte das 1:0. Doch zehn Minuten später war die Führung wieder dahin – Offenbach konnte in der 79. Minute (und damit wenige Sekunden vor Spielende) durch einen Freistoß-Treffer von Agmir Bajraktari zum 1:1-Endstand ausgleichen. „Es war von uns ein schwaches Spiel mit zu vielen Unkonzentriertheiten“, sagte Jung: „Wir müssen uns jetzt spielerisch wieder steigern, denn uns erwartet jetzt am Wochenende ein sehr schweres Auswärtsspiel.“

Am Sonntag, 18. März, tritt die SVE um 12.00 Uhr bei der TuS Koblenz an. Der kommende Gegner konnte gerade erst am Wochenende auf sich aufmerksam machen, als er den vorherigen Tabellenführer SV Gonsenheim mit 3:2 bezwingen konnte.

C-Junioren feiern Heimsieg – Heute gegen Homburg

Unsere U15 konnte in der Regionalliga Südwest am vergangenen Wochenende punktemäßig wieder an das obere Tabellen-Drittel anschließen! Dafür ausschlaggebend war der überzeugende Heimsieg am Samstag gegen Wormatia Worms, in dem die C-Junioren von Trainer Rouven Margardt am Ende mit 3:0 überlegen waren. „Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt, defensiv gut gestanden und nur wenige gegnerische Chancen zugelassen“, sagte Margardt. Auf der anderen Seite erspielte sich seine Mannschaft einige Möglichkeiten – zwei davon waren auch mit Erfolg gekrönt. Bereits in der 12. Minute legte Sascha Bamberg das Tor zum 1:0 für die SVE vor, in der 19. Minute legte Nico Theisinger nach und erzielte die 2:0-Führung, der auch bis zur Halbzeit Bestand hatte. „In der zweiten Halbzeit hat Worms mehr Druck gemacht, trotzdem haben wir es geschafft, wenig zuzulassen“, sagte Rouven Margardt. Mit dem Elversberger Treffer zum 3:0 durch Luca Schmitt (54.) war dann auch bald das Spiel entschieden. „Am Ende haben wir absolut verdient die drei Punkte in Elversberg behalten“, bilanzierte der Trainer. Für ihn und seine Mannschaft bleibt allerdings nicht viel Zeit zur Erholung. In der Englischen Woche geht es am heutigen Dienstag bereits weiter.

Die SVE ist dabei um 18.00 Uhr im Nachholspiel beim FC Homburg zu Gast. Und diese Partie bringt eine Menge Spannung mit. Aufsteiger Homburg liegt in der Tabelle einen Platz und einen Punkt vor den Elversberger Junioren, hat allerdings auch ein Spiel mehr bestritten als die SVE. „Für uns gilt es wieder, defensiv konzentriert zu agieren und kompakt zu stehen“, sagt Margardt: „Offensiv sind wir durchaus in der Lage, ein oder zwei Tore zu machen, um dann auch in Homburg drei Punkte einzufahren.“