“Verdiente Niederlage” – U21 unterliegt Bübingen


Unsere U21 hat es am Wochenende leider verpasst, den nächsten Erfolg in der Karlsberg-Liga Saarland einzufahren. Unser junges Team von Trainer Marco Emich konnte am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Bübingen nicht seine komplette Leistungsstärke abrufen und unterlag im St. Ingberter Mühlwaldstadion mit 1:3.

“Es war insgesamt eine verdiente Niederlage”, gab Emich später ehrlich zu: “Die Bübinger waren besser im Spiel, haben die Mehrzahl an Zweikämpfen gewonnen und waren einfach ein bisschen bissiger und aggressiver als wir.” Die Folge: Die Elversberger hatten durch das Auftreten der Bübinger Schwierigkeiten, ihr eigenes Spiel aufzuziehen. Nichtsdestotrotz fielen die Tore im Spiel denkbar unglücklich und ungünstig. Das erste Gegentor kassierte die SVE quasi mit dem Halbzeitpfiff – in der 45. Minute erzielte der Bübinger Nils Cuccu das 1:0 für seine Mannschaft. Das zweite Tor der Gäste fiel dann unmittelbar nach Wiederanpfiff, diesmal war es Sinan Tomzik, der die Führung der Gäste ausbaute (47.). Erst gegen Ende des Spiels fand die SVE dann besser rein. “Wir haben es dann noch geschafft, den Anschluss zu erzielen und haben am Schluss auch noch mal ein bisschen auf den Ausgleich gedrängt”, sagte Emich. Das Tor zum 1:2 fiel dabei in der 80. Minute durch Lucas Bidot. Doch ein weiteres Elversberger Tor gelang nicht mehr – stattdessen wurde die SVE klassisch ausgekontert und fing sich noch das dritte Gegentor. Lars Breyer erzielte in der Nachspielzeit den Treffer zum 3:1-Endstand für Bübingen (90.+2). “Es war gestern einfach kein gutes Spiel von unserer Mannschaft”, meinte Emich.

Nun gilt es also, schnell die Köpfe aufzurichten und dann wieder am Wochenende einen neuen Angriff zu starten. Am kommenden Sonntag, 22. April, steht für die SVE in der Karlsberg-Liga das nächste Auswärtsspiel an. Um 15.00 Uhr tritt unsere Zweite dann bei der FSG Bous an.