Unsere Elv feiert sechsten Heimsieg in Folge!


A48H4331

Unsere URSAPHARM-Arena ist für die Gegner zurzeit nicht einzunehmen! Am Freitagabend war unsere Elv im Heimspiel an der Kaiserlinde erneut erfolgreich – gegen den Tabellennachbarn TSV Steinbach Haiger feierte unser Team von Trainer Horst Steffen unter Flutlicht einen 3:1 (2:0)-Erfolg, es war bereits der sechste Heimsieg in Serie!

Im vorletzten Heimspiel dieser Saison musste unser Trainer im Vorfeld personell noch mal etwas rotieren. Neben den Kranken und Verletzten im Team fehlten auch Aldin Skenderovic und Patryk Dragon aufgrund ihrer Gelb-Rot-Sperren. Dafür kehrte allerdings Luca Dürholtz nach überstandener Fußverletzung zurück ins Team und stand direkt in der Start-Elv neben Gaetan Krebs im Mittelfeld. Auch Sinan Tekerci stand auf der Außenbahn erstmals wieder in der Anfangsformation.

A48H3998Verdiente Führung zur Pause

Gegen Steinbach Haiger zeigte sich schnell, dass ein Sieg ein hartes Stück Arbeit werden würde. Die Gäste standen defensiv sehr sicher, machten die Räume eng und hatten mit ihren großgewachsenen Spielern eine Menge Masse entgegenzusetzen. Dementsprechend brauchte unsere Elv eine Weile, um das richtige Mittel gegen die Steinbacher zu finden. Zwei Mal versuchte es Luca Dürholtz mit Wucht – einmal mit seinem strammen Abschluss aus der zweiten Reihe (7.), einmal mit einem Volleyschuss, der aber ebenfalls über die Querlatte zischte (24.). Viel mehr war in der ersten halben Stunde kaum möglich. Da unsere Elv allerdings defensiv genauso sicher war und die Konterversuche der Gäste souverän unterbinden konnte, kam auch der TSV kaum zum Abschluss. Der Knoten in unserer Offensive löste sich dann aber in der 29. Minute: Im Gewühl im Steinbacher Strafraum wurde Sinan Tekerci grenzwertig angegangen, der Schiedsrichter ließ allerdings weiterlaufen. Israel Suero Fernández schnappte sich die Kugel, lief links bis vor die Grundlinie, wo er zurück ins Zentrum spielte – dort stand Tekerci schon wieder auf den Beinen und goldrichtig, um den Ball aus kurzer Distanz im Steinbacher Tor zu versenken! Das 1:0!

Danach lief es schon etwas flüssiger, unsere Elv konnte die Steinbacher Abwehr nun etwas besser in Bedrängnis bringen – und hatte einige Chancen, um die Führung auszubauen. Erst versuchte es Kevin Koffi im Alleingang, sein Lupfer ging aber knapp am Pfosten vorbei (30.). Wenige Minuten später lief er nach einem abgefangenen Steinbacher Eckball zusammen mit Suero Fernández den Konter, das Zuspiel auf Isra kam allerdings etwas zu spät (37.). Trotzdem konnte unsere Elv noch in der ersten Halbzeit den zweiten Treffer nachlegen! In der 41. Minute holte Koffi einen Freistoß aus 25 Metern Entfernung raus. Israel Suero Fernández brachte den langen Ball in den TSV-Strafraum, wo Mike Eglseder mit dem Kopf nach rechts auf Lukas Kohler ablegte – und der kam mit seinem Fuß vor Gästekeeper Tim Paterok an den Ball und drückte die Kugel zum 2:0 über die Linie! Mit dieser verdienten Führung ging es wenig später dann auch zum Verschnaufen in die Kabinen.

A48H4317Unsere Elv besiegt TSV-Widerstand

Nach der Pause machte der TSV direkt klar, dass er sich mit dem Rückstand nicht zufrieden gab. Mit dem Ex-Elversberger Moritz Göttel und Routinier Marcel Reichwein wechselte Steinbach gleich zwei Stürmer ein. Und in der neuen Formation kamen die hartnäckigen Gäste auch direkt wieder ran. Nach einem Eckball hämmerte Sasa Strujic aus dem Hintergrund den Ball aufs Tor, und die Kugel schlug zum 1:2-Anschlusstreffer ein (47.). Auch danach zeigte sich Steinbach Haiger bissig und aggressiv, ging früh ins Pressing und kämpfte um jeden Ball. Doch inmitten dieser Phase gab unsere Elv die richtige Antwort: Nach einer schönen und schnellen Kombination tankte sich Sinan Tekerci auf der linken Seite durch und spielte den Ball zurück, Manuel Feil ließ die Kugel zu Suero Fernández durchlaufen, und der schloss den Angriff mit dem Abschluss ins untere Toreck zur 3:1-Führung ab (60.)!

Trotz des erneuten Rückschlags blieben die Gäste zwar kampfbereit, aber die besseren Chancen hatte jetzt erstmal wieder unsere Elv, unter anderem durch Koffi, der mit seinem Abschluss aber an Torhüter Paterok scheiterte (72.). Für die Schlussphase brachte Trainer Horst Steffen noch mal frischen Wind in die Partie und schickte Benno Mohr (77./für Feil) und Kevin Lahn (78./für Tekerci) auf den Platz, wenig später folgte noch Luca Blaß (85./für Suero Fernández) aufs Feld. Mit dem neuen Schwung ergaben sich auch noch einige gute Chancen. Die wohl größte Möglichkeit auf Seiten der SVE hatte erneut Luca Dürholtz. Gästetorwart Paterok konnte den Abschluss jedoch gerade noch so abfangen (88.). Kurz zuvor hätten es auch die Steinbacher noch mal spannend machen können, als zuerst Reichwein und wenig später Fatih Candan die Kugel aufs SVE-Tor donnerten – beide Male war aber unser Keeper Frank Lehmann zur Stelle und packte starke Paraden aus. So blieb es am Ende beim hart erkämpften, aber verdienten 3:1-Heimerfolg für unsere Elv!

In der kurzen Woche geht es schon in wenigen Tagen weiter. Am kommenden Mittwoch, 01. Mai, tritt unsere Elv im Saarlandpokal-Halbfinale bei Borussia Neunkirchen an, der Anstoß im Ellenfeldstadion erfolgt um 15.00 Uhr. In der Regionalliga Südwest steht dann als nächstes das Auswärtsspiel beim bereits feststehenden Meister SV Waldhof Mannheim an. Die Partie findet am Samstag in einer Woche, 04. Mai, um 14.00 Uhr im Carl-Benz-Stadion statt.