Abwehr-Kante Kevin Conrad unterzeichnet bei der SVE


Die Verteidigung der SV Elversberg erhält in der kommenden Saison einen neuen, starken Baustein. Innenverteidiger Kevin Conrad wechselt aus der 3. Liga vom momentanen Tabellenzweiten SV Waldhof Mannheim an die Kaiserlinde, bei der SVE erhält der 29-jährige Abwehrspieler einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2023.

Post Kevin ConradDer beidfüßige Innenverteidiger bringt dabei eine Menge Drittliga-Erfahrung sowohl durch seine Zeit in Mannheim als auch in Chemnitz mit ins Saarland. Ausgebildet wurde der 1,81 Meter große Conrad derweil bei der TSG Hoffenheim. Den Kraichgauern schloss sich Kevin Conrad 2006 an, nachdem er zuvor in der Jugend beim TSV Hohebach und dem FV Lauda aktiv war. Bei der TSG durchlief der Verteidiger die weiteren Jugendstationen, sammelte erste Aktiven-Erfahrung in der zweiten Mannschaft, für die er in zwei Regionalliga-Spielzeiten auf 53 Einsätze kam, und stand auch häufiger im Kader der Profi-Mannschaft in der 1. Bundesliga. Im Sommer 2013 schloss sich der Innenverteidiger schließlich dem Drittligisten Chemnitzer FC an, bei dem er sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfte. In den vier erfolgreichen Jahren in Sachsen war Conrad regelmäßig in der Abwehr und dabei hauptsächlich als Innenverteidiger im Einsatz. Saisonübergreifend absolvierte der Verteidiger, ab 2016 gleichzeitig Kapitän der Chemnitzer, 118 Drittliga-Spiele für den CFC und stand in drei DFB-Pokalspielen auf dem Platz. Zur Saison 2017/2018 entschied sich Kevin Conrad für eine neue Herausforderung und fand diese beim SV Waldhof Mannheim – auch hier war er auf Anhieb gesetzt, seit zwei Jahren ist Conrad zudem auch in Mannheim Mannschaftskapitän. Sein Weg mit Mannheim ist bekannt: Nach der Vizemeisterschaft 2018 feierte Conrad mit dem Team vor einem Jahr als Meister den Drittliga-Aufstieg. Auch in dieser Saison mischt er mit Mannheim vorne mit; aktuell belegt das Team Tabellenplatz zwei, der den Aufstieg in die 2. Liga bedeuten würde. Insgesamt absolvierte Kevin Conrad in den vergangenen drei Jahren 58 Regionalliga- und 26 Drittliga-Spiele für Mannheim.

„Dass sich Kevin für einen Wechsel nach Elversberg entschieden hat, ist für uns natürlich ein absoluter Gewinn. Mit seiner Qualität sowohl in der Verteidigung als auch im Spielaufbau, seinem Spielverständnis und seiner Erfahrung wird er uns definitiv weiterbringen und eine bedeutsame Verstärkung für unseren Kader sein. Kevin bringt außerdem auch eine große Emotionalität und Aggressivität auf den Platz, die uns mit Sicherheit gut stehen wird“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book. Kevin Conrad ergänzt: „Ich hatte eine erfolgreiche Zeit in Mannheim und will diese auch erfolgreich beenden. Sobald die Drittliga-Saison beendet ist, freue ich mich auf eine neue Herausforderung. Die Spielweise des Trainers und der Plan des Vereins gefallen mir und ich bin gespannt, wie wir den Weg zusammen gehen werden.“