Spielbetrieb bis 20. April ausgesetzt


Nach der heutigen Video- und Telefonkonferenz hat die Regionalliga Südwest GbR nach Rücksprache mit den betroffenen Vereinen in Bezug auf die Verbreitung des Coronavirus bekannt gegeben, dass entsprechend der Vorgaben der Bundesländer bezüglich der Schließung der Sportstätten der Spielbetrieb bis mindestens 20. April ruhen wird.

Nachdem vor fünf Tagen vorerst die Spieltage 24 und 25 abgesagt wurden, werden nun auch die Partien bis einschließlich der Spiele des 30. Spieltags der Regionalliga Südwest nicht stattfinden. Weitere Fragen, unter anderem, wie es im Anschluss weitergeht, sind noch offen und zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht zu beantworten. Durch die dynamische Entwicklung lassen sich momentan noch keine verlässlichen Aussagen zum weiteren Saisonverlauf treffen. Der Termin zur Aussetzung des Spielbetriebs bis 20. April gilt darüber hinaus vorläufig und kann sich nochmals aufgrund von weiteren Entwicklungen ändern.

Der Verband bleibt mit den Vereinen dazu in regelmäßigem Kontakt.