Auftakt 2021 – Die Elv steigt ins Training ein!


A48H4752

Drei Wochen hatte unser Team Zeit, um sich zu erholen, Zeit mit den Familien zu verbringen und frische Kraft zu tanken für das, was nun bevorsteht: die Vorbereitung auf die neue Saison 2021/2022 in der Regionalliga Südwest! Am heutigen Montag hat Trainer Horst Steffen das Team erstmals wieder zum Training empfangen. 20 Spieler waren beim Auftakt auf dem Trainingsgelände in Heinitz anwesend – und sind direkt ordentlich ins Schwitzen gekommen.

A48H4945Beim Trainingsauftakt waren alle bisherigen Neuzugänge dabei – Luca Menke, Sebastian Saftig, Felix Müller, Manuel Kober und Keeper Nicolas Kristof. Lediglich Israel Suero Fernández fehlte noch aus gesundheitlichen Gründen, unser Spanier sollte aber spätestens kommende Woche wieder zum Team stoßen. In Heinitz war außerdem noch Gabriel Weiß im Training dabei. Der 22-jährige Außenverteidiger war bis vergangene Saison beim FC Gießen im Einsatz und wird bis auf weiteres mit der Elv mittrainieren.

Mit 20 Mann auf dem Platz bot die erste Trainingseinheit 2021/2022 direkt eine hohe Intensität. Nach dem Warm-Up und Athletik- und Mobilitätseinheiten ging es schnell in die Spielform, die bei schwülwarmem Wetter die Jungs ordentlich gefordert hat. Trotzdem war allen anzusehen, dass die Rückkehr auf den Trainingsplatz noch mal richtig guttat. “Wir haben vernünftig trainiert, die Jungs machen einen guten Eindruck und freuen sich auch wieder auf das Training und das Miteinander. Es war ein guter Auftakt”, sagt Trainer Horst Steffen. In den nächsten Wochen erwarten ihn und sein Team einige Testspiele, gegen teils höherklassige Gegner wie Wehen Wiesbaden und den Bundesligisten 1. FC Köln. Ein forderndes Programm, das aber auch aufschlussreich sein wird. “Wir haben ein paar Gegner, die uns richtig herausfordern werden. Wir wollen uns einspielen, gegen diese starken Mannschaften stellt sich dann heraus, was schon sitzt und was noch trainiert werden muss”, sagt Steffen: “Der Fokus liegt jetzt schon auf dem DFB-Pokal-Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05, in fünf Wochen wollen wir topfit sein.”