Spätes Comeback bringt den Auswärtssieg


A48H2578

Im Regionalliga-Auswärtsspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach erwischte unsere Elv keinen guten Tag – im Flutlichtspiel beim Drittliga-Absteiger musste die Elv von Trainer Horst Steffen erstmal einen Rückstand nach einem Foul-Elfmeter hinnehmen, konnte dann durch späte Tore von Manuel Feil und Luca Schnellbacher allerdings doch noch mit 2:1 (0:0) gewinnen und die drei Punkte einfahren. 

Was die Start-Elv anging, nahm unser Coach im Vergleich zum vorangegangenen Heimspiel gegen den Bahlinger SC (4:3) eine Änderung vor: Im Sturm lief wieder Luca Schnellbacher von Beginn an auf, dafür nahm Kevin Koffi zunächst auf der Bank Platz.

A48H2443Schleppende erste Hälfte ohne Tore

Bei eher tristem Frühlingswetter, kühlen Temperaturen und leichtem Nieselregen kam unsere Elv in Aspach erstmal schwer ins Spiel. In der WIRmachenDRUCK Arena sorgte stattdessen der Gastgeber immer wieder für Druck, ohne aber selbst brandgefährlich vors SVE-Tor zu kommen. Die Partie spielte sich stattdessen meist im Mittelfeld ab – die SVE-Abwehr hatte zwar zunächst die gegnerischen Angriffe im Griff, allerdings lief im Spiel nach vorne wenig zusammen. Zu viele Fehlpässe im Spielaufbau verhinderten, dass unsere Elv ihre Aktionen gegen einen früh störenden Gegner vernünftig zu Ende spielen konnte. Die einzigen Halbchancen für unser Team hatten Patryk Dragon mit einem Kopfball nach einer Ecke, der aber über das Tor ging (32.) und Luca Schnellbacher, der halblinks aber aus der Drehung nicht mehr genug Druck auf den Ball bringen konnte, um den Führungstreffer zu erzielen (37.). Die beste Möglichkeit in Halbzeit eins hatten die Gastgeber aus Großaspach, nachdem Marvin Cuni sich erst gegen die SVE-Abwehr durchsetzen konnte, dann aber aus aussichtsreicher Position am gut reagierenden Frank Lehmann im Elversberger Tor scheiterte (25.). Nach einer intensiven, aber chancenarmen ersten Hälfte ging es torlos in die Kabinen.

Rückstand in letzter Minute gedreht

Nach dem klar ausbaufähigen Auftritt in den ersten 45 Minuten setzte Horst Steffen ein Zeichen und wechselte zur zweiten Halbzeit Eros Dacaj und Kevin Koffi (für Tekerci und Suero Fernández) ein; ein wirkliches Aufwachen unseres Teams war dennoch zunächst nicht zu erkennen. Großaspach blieb stattdessen bissig – und setzte sich dann in der 56. Minute auch durch. Nach einem Foulspiel im SVE-Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, den Marvin Cuni antrat. Frank Lehmann erahnte zwar noch die richtige Ecke, blieb aber machtlos, als Cuni zum nicht unverdienten 1:0 für den Gastgeber traf. Wenig später hätte die SGA sogar noch erhöhen können, Sebastian Schiek setzte den Ball aber an die Latte (60.), Cuni versuchte es kurz darauf mit einem Fallrückzieher, traf den Ball aber nicht richtig (62.).

A48H2701Das Aufbäumen unserer Mannschaft deutete sich erst in der Schlussphase der Partie an. Aus dem Spiel heraus ergab sich zwar immer noch kein Abschlussglück, allerdings suchte unsere Elv jetzt etwas mehr den Weg in Richtung SGA-Tor. Gute zehn Minuten vor Spielende gab es einen Eckball für unser Team, Eros Dacaj brachte die Kugel in den Strafraum, wo sich Manuel Feil am ersten Pfosten freilaufen konnte und mit dem Kopf zum 1:1-Ausgleich traf (78.). Nach diesem Treffer witterte unser Team dann seine Chance: Erst scheiterte Dacaj noch am stark reagierenden Schlussmann Nreca-Bisinger (89.), in der letzten regulären Spielminute zeichnete sich unser Standardspezialist dann ein weiteres Mal als Vorbereiter aus: In der 90. Minute führte Dacaj von der anderen Seite erneut den Eckball aus, der diesmal ebenfalls am kurzen Pfosten Luca Schnellbacher fand, und unser Stürmer traf den Ball – auch mit dem Kopf – perfekt zum 2:1! In der Nachspielzeit machte es unser Team dann souverän und ließ nichts mehr auf dem Platz zu – und brachte trotz eines mäßigen Auftritts in Großaspach die Punkte mit nach Hause!

Klar ist dennoch, dass am Wochenende eine Leistungssteigerung gelingen muss – schließlich kommt es dann zum Topduell in der URSAPHARM-Arena. Im Heimspiel und im direkten Duell um den zweiten Tabellenplatz empfängt unser Team am Samstag, 08. Mai, die Offenbacher Kickers an der Kaiserlinde, Spielbeginn ist um 14.00 Uhr.