U17 unterliegt im Heimspiel gegen Frankfurt


Unsere B-Junioren mussten am Samstag in Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt eine 0:4 (0:3)-Niederlage einstecken, wobei das Ergebnis am Ende doch etwas zu deutlich ausfiel. In der Partie in St. Ingbert zeigte unsere U17 von Trainer Daniel Demmerle trotz der Niederlage keine schlechte Leistung.

Unsere Jungs hätten eigentlich mit der ersten Aktion des Spiels schon in Führung gehen müssen, scheiterten aber in der 1. Spielminute am guten Frankfurter Torwart. Stattdessen schlug die Eintracht im Gegenzug direkt zu. In der 3. Minute war SG-Stürmer Anas Alaoui nach einem Standard zur Stelle und erzielte per Kopf die 1:0-Führung für die Gäste. “Trotzdem hatten wir das Spiel gut im Griff”, sagte Demmerle, dessen Team erst kurz vor der Halbzeit die nächsten beiden Gegentreffer hinnehmen musste. Nach einem langen Ball in die Spitze war wieder Alaoui für Frankfurt zur Stelle und erhöhte auf 2:0 (35.), noch benebelt vom zweiten Gegentor musste unsere U17 kurz darauf das 0:3 hinnehmen, erneut durch den Frankfurter Stürmer Alaoui (37.). “Da war das Spiel dann gelaufen”, sagte Demmerle. In Halbzeit zwei legte Frankfurt erneut nach einem Standard durch Derek Boakiye Osei das 4:0 nach (60.), was später dann auch der Endstand war. “Unterm Strich verlieren wir mit einer guten Leistung mit 0:4, was sicherlich in der Höhe nicht ganz so deutlich war. Aber der Gegner hat seine Chancen einfach genutzt”, sagte Demmerle.

In der Bundesliga legt unsere U17 jetzt erstmal eine kurze Pause ein – erst in zwei Wochen geht es dann wieder weiter, wenn die B-Junioren am Samstag, 11. September, um 14.00 Uhr bei Darmstadt 98 antreten. Das nächste Heimspiel steigt eine Woche später am Samstag, 18. September, um 11.00 Uhr gegen den 1. FC Kaiserslautern.