U21 unterliegt in Eisbachtal


In der Abstiegsrunde der RPS-Oberliga musste die U21 am Samstag im Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal eine Niederlage einstecken; das junge Team von Trainer Marco Emich lag am Ende relativ klar mit 0:4 (0:4).

Eine Niederlage, die auch verdient war, wie Marco Emich später ehrlich sagte: “Wir waren am Samstag einfach durch die Bank schlecht. Wir haben keinen guten Tag erwischt, hatten viele Fehlpässe im Spielaufbau und zu wenig Zweikämpfe gewonnen. Eisbachtal hat das im Gegensatz gut gemacht und auch in der ersten Halbzeit seine Chancen genutzt.” Robin Stahlhofen brachte die Gäste mit seinem Doppelpack in Führung (11./25.), Takuya Kakui erhöhte nach rund einer halben Stunde auf 3:0 (27.). Zehn Minuten vor der Pause legte Stahlhofen seinen dritten Treffer zum 4:0 nach (36.), damit war die Partie quasi nach der ersten Halbzeit entschieden. “Unser klarer Auftrag für die zweite Halbzeit war, dass wir Schadensbegrenzung betreiben und das Ergebnis nicht noch höher werden lassen wollten. Das ist uns zum Glück gelungen”, sagte Emich: “Man hat am Samstag auch gemerkt, dass uns Daniel Dahl und Johannes Marchetti gefehlt haben. Aber letztendlich war es davon unabhängig eine verdiente Niederlage.”

Jetzt gilt es, sich schnell zu schütteln und dann am nächsten Wochenende im Kampf um den Klassenerhalt zurückzuschlagen. Für die U21 geht es dabei am Sonntag, 03. April, um 14.00 Uhr mit dem Heimspiel gegen den TSV Emmelshausen weiter.